Für den Großteil der Menschen sind Narben unschön und störend. Vor allem im Bereich der Schönheitschirurgie ist der Wunsch nach unsichtbaren Narben groß. Die Narbenpflege beginnt meist ab dem Tag wo die Nahtfäden vom Arzt entfernt werden. Die Pflege sollten Sie unbedingt mit Ihrem Arzt besprechen und diesen Anweisungen auch folgen, auf keinen Fall herum experimentieren. Das Ziel der Narbenpflege ist es unschöne Narben zu vermeiden. Bei Experimenten könnte es passieren, dass die Narbe dick, wulstig und/oder unästhetisch wird.

Die richtige Wundheilung

Schlecht verheilte Narben sind nicht nur ein optisches Problem, sondern können auch Schmerzen oder starken Juckreiz verursachen oder den Patienten in der Bewegung einschränken.

Der Chirurg wird Ihnen zu Salben oder speziellen Narbengele raten, mit der er schon gute Erfahrungen gemacht hat. Diese werden idealerweise ein bis zwei Mal täglich in die verheilte Wunde einmassiert. Manche Chirurgen verwenden auch natürliche Öle.

Wenn Sie auch Ihre Brust oder das neue Dekolletee pflegen möchtet, sprechen Sie das ebenfalls mit Ihrem Arzt ab, er kann euch wahrscheinlich gute Cremen oder Lotionen, die dafür optimal geeignet sind, empfehlen.

Sanfte Pflege für die Haut

Wenn Sie die Salbe, Creme, das Gel oder Öl in die Narbe einmassieren, können Sie anschließend, wenn Sie glatte Implantate bekommen haben, die ganze Brust massieren, das fördert die Durchblutung und somit den gesamten Heilungsprozess der operierten Brüste. Falls Sie texturierte Implantate eingesetzt bekommen haben, sollten Sie von der Massage absehen, denn die kreisenden Bewegungen könnten das Einwachsen des Implantates in das Gewebe erschweren oder verhindern.

Wichtige Fakten, um schöne Narben zu bekommen

Um den Reifeprozess der Narbe zu verstärken, können Sie einiges zusätzlich tun. Neben der äußeren Narbenpflege ist es wichtig die Heilung auch von innen zu verstärken. Mit einer ausgewogenen und gesunden Ernährung schaffen Sie eine gute Grundlage um die Reife der Narbe zu fördern.

Die Narbenpflege dauert im Schnitt acht bis zehn Wochen, kann aber bei manchen Frauen auch bis zu sechs Monate dauern. Solange die Narbe rot ist sollte die Pflege andauern bis sie Weiß bis Hautfarben ist. Wenn Sie während der Pflege in die Sonne gehen, sollte die Narbe unbedingt abgedeckt oder mit hohem UV-Schutz bedeckt werden. Wenn die Narbe den Sonnenstrahlen schutzlos ausgesetzt wird, können Pigmentflecken entstehen.

Auf den Inhalt kommt es an

Es gibt viele unterschiedliche Pflegeprodukte für Narben. Die Inhaltsstoffe wie Heparin, Silikon und Zwiebelextrakt sind in den meisten Produkten zu finden, manche haben zusätzlich Vitamine zugesetzt. Bisher gibt es nur einen Hersteller unter vielen der eine Narbenpflege mit integriertem Sonnenschutz produziert hat. „Scarcare“ ist die erste Pflege die von und mit Chirurgen entwickelt wurde und mit integrierten Sonnenschutz in jedem Produkt.

Welche die optimale Pflege für Ihre Narbe enthält kann Ihnen jedoch nur der Chirurg sagen.