Fühlen Sie sich aufgrund Ihrer Brüste in Bikini oder Badeanzug unwohl? Ist Ihre Brustfehlbildung trotz Kleidung sichtbar? Sind Ihre Brustwarzen vergrößert, falsch positioniert oder nach vorn gewölbt. Sind Teile Ihrer Brust nicht mitgewachsen oder zu groß? Die weibliche Brust gilt als Symbol der Weiblichkeit und Schönheit. Fehlbildungen können einen starken Einfluss auf das Selbstbewusstsein und positive Körpergefühl von Frauen haben.

Die plastische Chirurgie mit langjähriger Erfahrung schafft es mittels moderner Operationstechniken, die Symmetrie der Brust bei einer Brustfehlbildung wiederherzustellen. Nach individueller Absprache und Planung gelingt es so, die Form und Größe der Brüste zu harmonisieren.

Voraussetzungen für eine Korrektur fehlgebildeter Brüste

Eine ästhetische Korrektur von Brustfehlbildungen kann verschiedene Indikationen haben. Leiden Sie unter Ihrer stark asymmetrischen Brust? Verursacht die Asymmetrie Rückenschmerzen und begünstigt Fehlhaltungen? In diesem Fall kann eine plastische Operation Ihre Lebensqualität und Ihr Selbstbewusstsein deutlich steigern.

Des Weiteren korrigieren geschulte Fachärzte für Plastische und Ästhetische Chirurgie tubuläre Brüste. Dabei handelt es sich um eine Brustfehlbildung, die auch als „Rüsselbrust” bezeichnet wird. Dies liegt an der übermäßig schmalen und schlauchförmigen Brust, dem häufig hängenden Drüsengewebe und dem Fehlen von Brustgewebe im unteren Quadranten.

Eine operative Korrektur ist ebenso bei Vorliegen einer Makro- oder Mikromastie möglich. Bei der Makromastie liegt eine stark ausgeprägte Vergrößerung des Brustgewebes vor. Die Mikromastie ist durch eine zu kleine Brust charakterisiert. Auch bei vollständigem Fehlen von Brust und Brustwarze (Amastie) kann eine plastische Korrektur erfolgen.

Eine Voraussetzung für die Behandlung von Brustfehlbildungen ist ein abgeschlossenes Brustwachstum und die Volljährigkeit der Patientin. Fachärzte arbeiten ausschließlich mit hochmodernen Operationstechniken, um das bestmögliche Resultat für ihre Patientinnen zu erzielen.

Informationen zum Eingriff

In der modernen ästhetischen Chirurgie gibt es verschiedene Operationsmöglichkeiten, um Brüste symmetrisch und ansprechend zu formen. Welcher Eingriff speziell für Sie das beste Resultat bringt, können Sie mit den Fachärzten in einer vertrauensvollen Atmosphäre besprechen.

Korrekturen von fehlgebildeten Brüsten erfolgen meist durch eine Straffung sowie eine Vergrößerung bzw. Verkleinerung des Brustgewebes. So können Asymmetrien dauerhaft behoben werden. Beim Vorliegen körperlicher Beschwerden aufgrund einer Brustfehlbildung, ist es ratsam, sich frühzeitig über eine mögliche Angleichung der Brüste zu informieren. Die Behandlung von Brustasymmetrien ist sehr anspruchsvoll und bedarf ausgiebiger Planung.

Es wird Wert daraufgelegt, dass Narben möglichst unauffällig sind und das Ergebnis natürlich aussieht.

Die Dauer der Operation hängt von der Art und Komplexität des Eingriffs ab. Grundsätzlich findet die Korrektur unter Vollnarkose statt. Durch schonende Operationstechniken werden unangenehme Begleiterscheinungen wie Schwellungen und Schmerzen weitestgehend minimiert.

Für ein positiveres Lebens- und Körpergefühl

Eine symmetrische und wohlgeformte Brust trägt viel zu einem positiven Lebens- und Körpergefühl bei. Da eine Brustangleichung durch Straffung bzw. Vergrößerung oder Verkleinerung der Brust sehr komplex ist, sollte man sich mit diesem Unterfangen nur an Fachärzte mit langjähriger Erfahrung wenden.

Fachärzte der Plastischen Chirurgie besitzen die notwendige Expertise und das chirurgische Handwerkszeug. Vor jeder Operation wird der Eingriff ausgiebig mit der Patientin besprochen, um auch auf individuelle Wünsche einzugehen. Fachkliniken bieten die hierfür benötigte, ruhige Atmosphäre. Im Rahmen eines Beratungsgesprächs erfahren Sie auch alles über mögliche Risiken und eventuell notwendige Nachbehandlungen. Die für Sie geeigneten Operationsmethoden sollten detailliert erläutert werden, damit Sie sich sachkundig entscheiden können.